Seitenstraßenverlag>Bücher>Bücher von Christian Hanne>Wenn’s ein Junge wird, nennen wir ihn Judith

Wenn’s ein Junge wird, nennen wir ihn Judith

Christian Hanne, »Familienbetrieb«

 9.90

Wie geht es zu in Zeiten privater Geschlechterparität, wenn ein Paar beschließt, ein Kind zu bekommen? Für den Autor wird es eine herrlich verrückte Angelegenheit

Autor: Christian Hanne
Verlag: Seitenstraßen Verlag

Sie wollen das Buch digital lesen?  eBook 7,99 €
Sie wollen lieber bei Amazon bestellen? Dann hier klicken.

Schnelle Lieferung.  Versand ins Ausland auf Nachfrage

 

Lieferzeit: Sofort lieferbar.

Vorrätig

Zum Inhalt

Sollte ein moderner Mann einen Schwangerschaftstest machen? Ist Sex das beste Mittel, um Wehen auszulösen? Darf der Mann während der Entbindung essen? Müssen sich Eltern über die Geschenke für das Baby freuen? Und kann wirklich jedes Kind schlafen lernen? Christian Hanne (bloggt unter dem Namen »Familienbetrieb«) schreibt in zwölf gar nicht mal so kurzen Kapiteln darüber, wie Schwangerschaft, Marathongeburten und nachtaktive Babys eine moderne, gleichberechtigte Partnerschaft auf die Probe stellen. Sein Blick für die Absurditäten des Alltags gepaart mit einer guten Portion Selbstironie garantieren besten Lesespaß.

ÜBER DEN AUTOR

Christian Hanne, Autor von »Wenn's ein Junge wird, nennen wir ihn Judith«Christian Hanne, Jahrgang 1975, ist im Westerwald aufgewachsen und hat als Kind zu viel Ephraim Kishon gelesen und zu viel »Nackte Kanone« geschaut. Inzwischen lebt er mit Frau und Kindern in Berlin-Moabit. Auf seinem Blog »Familienbetrieb«, auf Twitter und Facebook schreibt er über den ganz normalen Alltagswahnsinn. Kulinarisch pflegt er eine obsessive Leidenschaft für Käsekuchen. Sogar mit Rosinen. Ansonsten ist er mental einigermaßen stabil.»Wenn’s ein Junge wird, nennen wir ihn Judith« ist sein erstes Buch.

REAKTIONEN VON LESERN & MEDIEN

Hier geht’s zu einer Auswahl von Veröffentlichungen, die es im Zusammenhang mit dem Buch bisher gab.
Und hier noch ein Interview mit dem Autor über das Phänomen der Elternblogger.

 

Kommentieren

Show Buttons
Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Share On Linkdin
Hide Buttons