Seitenstraßenverlag>Autoren>Steffen Mensching

Steffen Mensching

Steffen Mensching

Der Autor

Geboren 1958 in Berlin, studierte Kulturwissenschaften an der Humboldt-Universität. Der Mann, nach eigenen Aussagen von der Statur ein Zwischengrößenzwerg, ist als künstlerischer Slalomläufer erfolgreich: Schriftsteller, Schauspieler, Regisseur, Weltenbummler. 2008 übernahm er die Intendanz und Geschäftsführung des Theaters im altehrwürdigen Rudolstadt in Thüringen. Bekannt wurde er mit dem Liedertheater »Mensching & Wenzel«, 2003 erschien der vielbeachtete Roman »Jacobs Leiter« (2003), 2006 der Lyrikband »Mit Haar und Haut« (jeweils im Aufbau-Verlag).
 

 

Schmetterlinge aus Burundi, polnische Saurier, amerikanische Satelliten – hätte er als Kind keine Briefmarken gesammelt, wäre sein Fernweh später vielleicht mit ein paar Urlaubsreisen erledigt gewesen. Doch Steffen Mensching reiste eine Zeitlang, wann immer er konnte, durch die Welt. Er nahm dafür sogar den Unterschied zwischen Garage und Gage, zwischen Bockwitz und Brooklyn hin. Wer Anmut in Neapel sucht und sie an der Wolga findet, ist vielleicht ein Chaot, aber einer, der sich immer wieder überraschen lässt.

Seine Reportagen von unterwegs lesen sich in der Zusammenstellung fürs Buch als hochinteressante Momentaufnahme der Jahre vor und nach der Jahrtausendwende. Menschings skurriles Panoptikum aus Städten und Ländern feiert das Leben als beständige Irritation – manchmal mit Furor, oft einfach nur mit Vergnügen.

Texte von Welt

Wenn Steffen Mensching reist, dann ohne Lonely-Planet- oder auch Marco-Polo-Programm. Er macht Kaffeefahrten, Dienstreisen, Sprachkurse und hat immer Erstaunliches zu erzählen. In Paris lässt sich kein Anzug finden, in Tirana dafür erstaunlich viel fröhliche Farbe. Wohin es ihn auch zieht, seine Texte sind amüsante Solotouren durch die Weltgeschichte, von der er nebenbei immer viel zu berichten weiß.

Medien über Mensching

»Mensching schreibt lakonisch, selbstironisch, ungemein spannend und immer voller Eleganz.«

Neue Zürcher Zeitung

»Von Slapstick-Einlagen bis zum hohen literarischen Ton ist alles drin, was man zum Lesen braucht.«

Stadtblatt Osnabrück

Cover Steffen Mensching: Ohne Theo nach Lodz. Reisegeschichten
»Ohne Theo nach Lodz. Und andere Reisegeschichten«, 128 Seiten, Klappenbroschur, 9.90 €uro. Dieses Buch gibt es nur noch direkt bei uns. Für Bestellungen geht es hier entlang.

Kommentieren

11 − acht =

Show Buttons
Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Google+
Teilen auf Pinterest
Contact us
Hide Buttons