Stefan Schwarz Bücher
Stefan Schwarz, 1965 in Potsdam geboren, lebt seit vielen Jahren mit seiner Familie in Leipzig. Der Autor begann 2001, launige Kurzgeschichten über seinen privaten Alltag zu schreiben. Die Leser haben die Berichte von Anfang an geliebt, die Texte liefern ein hohes Identifikationspotential. Der ganz gewöhnliche Familienkosmos, ein Paar, Kinder, Freunde, Verwandte – und immer geht...
Stefan Schwarz. Autor
Stefan Schwarz, 1965 in Potsdam geboren, lebt seit vielen Jahren mit seiner Familie in Leipzig. Der Autor begann 2001, launige Kurzgeschichten über seinen privaten Alltag in der Monatszeitschrift »DAS MAGAZIN« zu schreiben. Alsbald entstand daraus das erste Buch. Die Leser haben die Texte von Stefan Schwarz von Anfang an geliebt, sie bieten ein hohes Identifikationspotential....
Kopfhoerer_für Stefan Schwarz Hörbücher
Von seinem aktuellen Buch »Wir sollten uns auch mal scheiden lassen« entstand jetzt ein Hörbuch, der Mitschnitt einer Live-Lesung. Stefan Schwarz schreibt nicht nur großartige Kurzgeschichten, sondern besitzt auch enormes Bühnentalent. Das macht seine Lesungen zum reinsten Vergnügen. Auf vielfachen Wunsch seiner Fans wurde das neue Buch nicht im Studio eingelesen, sondern live aufgenommen. Mit...
Überraschender Besuch im Schlafzimmer Text: Stefan Schwarz Gebrauchsanweisungen soll­te man stets gut aufbewahren. Gerade bei billigen Kinderarm­band­­uhren. Es ist nämlich durchaus nicht so, dass man da bloß einfach den Knopf links oben ge­drückt halten und den Knopf rechts unten ebenso drücken muss, um die Winterzeit einzustellen, wie ein armbanduhrenunerfahrener Papa vorschnell denken mag. Damit stellt...
Wenn Kinder das Haus verlassen Text: Stefan Schwarz Nun wird er also ausgewildert. Ich muss meinen Sohn in ein fremdes W-Lan ziehen lassen. Mein Herz ist schwer. Natürlich ist er noch nicht so weit. Noch ist er pampig und schlampig. Aber so übergibt man wohl sein Kind der Welt. Als Rohprodukt. Hier kön­nen wir nichts...
Wenn Paare streiten Text: Stefan Schwarz »Und ich stelle die Waage jeden verdammten Morgen vom Badläufer wieder auf die Fliesen, weil sie sonst kein richtiges Ergeb­nis anzeigt«, sagte Vater Dinkel­keks, wobei er jedes Wort so ausartikulierte, als trainere er für die Weltmeister­schaft im Silbenbetonen, mehr noch, als for­mu­liere er diesen Satz gar nicht für seine...
Welche Ehejahre sind die schwersten? Text: Stefan Schwarz Eines Tages in diesem Sommer klin­­gelte es an der Tür meiner El­tern. Als meine Mutter öffnete, stand der Oberbürgermeister da­vor. Al­lerdings in der etwas gefälligeren Gestalt seiner Beigeordneten. Der Oberbürgermeister in Vertretung trug ein Blumen­körbchen und ergriff ergriffen die Hand meiner Mut­ter. »Alles erdenklich Gute zur Diamantenen...
Die erstaunliche Verwandlung der Schwiegermutter Text: Stefan Schwarz »Jetzt habe ich aber die Faxen dicke«, sagt Schwiegermutter. »Wir haben Zeit«, sage ich. Wir – das sind zwei Männer und eine Frau in einem kleinen Polo auf einer kurvenreichen Winterstraße. Der Polo ist ein GTI, quasi ein Bobbycar mit Raketenantrieb, und kann einem beim Beschleunigen die...
Eltern und die Schulwahl der Kinder Text: Stefan Schwarz Die Trollprinzessin hat die Bildungs­empfeh­lung fürs Gymnasium erhalten. Und Mira und La­vinia sind auch unter den guten Erbsen. Meine Frau gluckt schon den ganzen Morgen stolz durch die Wohnung, als wären die ganzen Einsen auf dem Zeugnis alles ihre Gene und die unverzeihliche Zwei in Mathematik...
 Über Senioren und Computer Text: Stefan Schwarz Eigentlich bin ich zu jung für diesen Satz, aber es muss heraus: Das wa­ren noch Zeiten, als man seine Schwie­gereltern besuchte und ei­nen schon im Flur der friedliche Duft eines gedeckten Kaffeetisches begrüßte. Heute begrüßt einen die Schwieger­mut­ter mit einem herzlich geflüsterten: »Aber du hilfst mir doch nachher...
Show Buttons
Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Google+
Teilen auf Pinterest
Contact us
Hide Buttons