Huch, Buchpremiere

Der Tag, als der Online-Star in der Offline-Welt seinen ersten offiziellen Auftritt hatte. Christian Hanne alias »Familienbetrieb« und der Seitenstraßen Verlag luden am 23. September 2016 in Berlin zur Buchpremiere von »Wenn’s ein Junge wird, nennen wir ihn Judith«. Schauplatz war der schöne Historische Gemeindesaal Moabit. Ein Heimspiel für den Autor, der in der Nähe wohnt und sich hier regelmäßig bei Kirsten Fuchs‘ Lesebühne »Fuchs & Söhne« amüsiert. Gast des Abends: Stefan Schwarz, den Hanne ebenfalls sehr schätzt.

Zwei Männer in Betrachtung des, nun ja,  Honigmonds. Beide strahlten mit ihren Geschichten über Schwangerschaft, Geburt, Kindererziehung. Den Leuten, die da waren, gefiel’s. Gut, es hätten ein paar mehr sein können. Sagen wir so: Das Lesebühnenpublikum hat hier wirklich etwas verpasst. Für die Beteiligten kein Grund zum Gram: Hannes Tausende Follower auf Twitter, Facebook, Blog und Instagram hatten vorab den Buchverkauf  schon mal ordentlich in Schwung gebracht. Mal sehen, wie das alles weitergeht.

Mehr Infos gibt’s, wenn Sie die Fotos anklicken.

Kommentieren

zwei + 10 =

Show Buttons
Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Google+
Hide Buttons