Vater mit 50

Vater mit 50. Buch von Wilhelm Bauer – ein Trost für späte Eltern

 9.90

Spätes Kinderglück und bange Fragen. Ein vergnügter Bericht 

Autor: Wilhelm Bauer
Verlag: Seitenstraßen Verlag
Seitenzahl: 120

Mit fünfzig noch Vater werden? Man gönnt sich ja sonst nichts. Späte Eltern sind keine Seltenheit mehr, doch die Reaktionen darauf sind nicht gerade herzlich. Der Autor Wilhelm Bauer erzählt von seinen Erfahrungen mit Kind und Kritikern. Weitere Infos gibt es hier.
Preis: 9.90 Euro. Die eBook-Version kostet 7.99 Euro und kann hier im Shop erworben werden.

Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Versand ins Ausland auf Nachfrage post@seitenstrassenverlag.de

Lieferzeit: Sofort lieferbar.

Über das Buch

Späte Eltern sind keine Seltenheit mehr. Doch oft werden sie belächelt. Wilhelm Bauer erzählt von seinen Erfahrungen mit Kind und Kritikern.

Bei der Liebsten tickt die biologische Uhr. Warum noch mal Vater werden, wenn man allmählich eine Gleitsichtbrille braucht, Stehpartys nach drei Stunden ermattet verlässt und einem Wein definitiv besser als Smoothies schmeckt? Weil ein Kind heißt: zurück auf los? Sagt ja keiner, dass es gut gehen muss. Wie es beim ihm genau war, hat Wilhelm Bauer hier aufgeschrieben. Zuerst mal musste er seine Harley in die Garage rollen.

Über den Autor

Wilhelm Bauer. Autor von »Vater mit 50. Spätes Kinderglück & bange Fragen«Wilhelm Bauer ist der Meister der lässigen Einhandbedienung, hat sich für sein Baby ein DVD-Quiz ausgedacht und kocht begnadet. Der Autor, geboren 1964, arbeitete als Nachtwächter, Kellner, Taxifahrer und Fotograf. Nach Beendigung des Studiums der Publizistik, Theaterwissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie war er beim österreichischen Rundfunk und verschiedenen anderen Medien tätig. Er lebt mit seiner Familie im Burgenland und in Wien.

Im Seitenstraßen Verlag erschien im März sein erstes Buch »Vater  mit 50«.Bringt ein Baby noch mal Schwung in die vermeintlich besten Jahre? So ist es jedenfalls  Wilhelm Bauer ergangen. Die Frau schickt den Mann zum Test, ob er überhaupt noch Qualitätssperma produziert, die erwachsene Tochter verschreckt die Aussicht auf ein Geschwisterkind erst mal merklich, die eigenen Eltern ignorieren die Nachricht regelrecht. Wie die Geschichte weitergeht? Das steht in diesem Buch.

Zur Leseprobe geht es hier entlang ».

Merken

Merken

Kommentieren

dreizehn + sieben =

Show Buttons
Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Share On Linkdin
Hide Buttons