Seitenstraßenverlag>Leseproben>Stefan Schwarz>Noch-gerade-so-alles-allein-Könner

Noch-gerade-so-alles-allein-Könner

Selbstüberschätzung des Mannes? Soll es die wirklich geben?

Text: Stefan Schwarz

Der Mensch. Wunderwerk der Evolution. Ausdauernd ist er. Läuft weiter als die leichtfüßige Gazelle im Serengeti-Park. Behände ist er. Erklimmt Bergeshöhen, unterhalb derer selbst die trittsicherste Gem­se kopfschüttelnd zurückbleibt. Er kann einen Speer schneller und weiter werfen, als Kampf­rich­ter ihm ausweichen können. Nur eins kann er nicht: einen halben Zentner schwere Röhren­fern­seher durch eine schmale Tür auf die sehr niedrige Rückbank einer sportlich-schnittigen Mittelklasse-Limousine wuchten. Dazu hat er weder das Kreuz noch die Hüfte. Das hat die Evolution nicht vorgesehen.

Warum auch? Röhrenfernseher sind doch längst ausgestorben, wird sich die Evolution ge­dacht haben, wenn die sportlich-schnittigen Li­mou­sinen auf dem Markt erscheinen. Und selbst wenn einer dieser urst schweren Röhrenfernseher noch irgendwo in einem Keller herumstand und end­lich entsorgt werden soll, dürfte sich die Evo­lu­tion weiter gedacht haben, wird doch kein Homo sapiens so saudumm sein, den in einen dieser sportlich-schnittigen …

»Soll ich mit anfassen, Väterchen«, hatte mein Sohn an jenem Samstag vor fünf Wochen gerufen, als er mich mit dem Un­ge­tüm auf das Fahr­zeug zu­wanken sah. »Das schaff ich gerade noch allein, mein Sohn!«, hatte ich höh­nisch hervorgepresst. Neben Rau­chern und Trinkern sind vor al­lem Männer, die es ge­rade noch allein zu schaffen behaupten, eine schwe­re Belastung für die Kran­ken­kassen. Für den finanziellen Gegenwert der Therapie, die mein Iliosa­kralgelenk nun wieder ein­renken sollte, hätte der alte Röhrenfernseher auf einer Sänfte aus Damast und Seide von einer Eh­renkompanie der Bundeswehr im langsamen Stech­schritt unter klingendem Spiel zum Wert­stoff­hof getragen werden können …

schwarz_scheidung_978-3937088112Weiterlesen

Den kompletten Text und noch viel mehr vom Autor  Stefan Schwarz finden Sie in »Wir sollten uns auch mal scheiden lassen. Szenen eines vollkommen unveganen Liebeslebens«, Seitenstraßen Verlag, 36 Kurzgeschichten, 128 Seiten, 9.90 Euro. Versandkostenfrei im Online-Shop bestellen oder als eBook kaufen.
 

Leseproben

Kommentieren

dreizehn − 3 =

Show Buttons
Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf Google+
Hide Buttons